logo.png

Die Firma Laneras wurde von Nikki und Jay gegründet.

Sie leben und arbeiten in San Diego, Kalifornien.

„Als wir unser Unternehmen gründeten, haben wir uns verpflichtet,

hochwertige Garne aus den besten Materialien zu liefern. Für uns

bedeutete dies, dass wir nur natürliche Fasern verwenden und unseren

Garnen keine synthetischen Materialien wie Nylon oder Polyamid

hinzufügen wollten, um ihre Stärke zu erhöhen. Nur reine, qualitativ

hochwertige Wolle.“ schreiben sie auf ihrer homepage.

Um dieses Ziel zu erreichen begaben sich die beiden auf die Suche, probierten viele unterschiedliche Wollqualitäten aus und kehrten schließlich in Jays Heimatland Uruguay zurück, um dort die Wolle zu beschaffen, von der sie wussten, dass sie von höchster Qualität war.

 

Nikki und Jay wussten, dass die Schafe in Uruguay gut behandelt wurden und die Wolle qualitativ ausgezeichnet ist.

 

Uruguay ist zu einem weltweit führenden Wollproduzenten herangewachsen, der die höchsten Standards für Tierhaltung und Umweltschutz anwendet. Die Unternehmen, von denen Laneras ihre Wolle bezieht, verfügen alle über die Zertifizierungen Global Organic Textile Standard (GOTS), Responsible Wool Standard (RWS) und OEKO-Tex. Das bedeutet, dass die von ihnen produzierte Wolle nachweislich mit größtmöglicher Sorgfalt für Tiere und Umwelt hergestellt wird.

 

Diese Zertifizierungen gelten auch für die Superwash-Wolle von Laneras. Die Anlagen werden fast ausschließlich mit erneuerbarer Energie betrieben und das Abwasser wird zur Wiederverwendung auf dem Gelände aufbereitet. Mit dem aufbereiteten Wasser werden die Eukalyptusbäume gegossen, die eigens gepflanzt wurden, um die in den Anlagen verwendeten Kessel zu befeuern, so dass keinerlei Umweltschäden entstehen.

 

„Bei der Beschaffung unserer Wolle und der Herstellung unserer Garne arbeiten wir mit Farmern und Unternehmen zusammen, die seit Generationen in Familienbesitz  sind. Sie alle haben ihr Handwerk verfeinert und arbeiten kontinuierlich daran, ihre Produkte zu verbessern. Wir schätzen uns glücklich, dass wir mit diesen  hervorragenden Handwerkern zusammenarbeiten können. Wir haben beschlossen, dass unser Unternehmen ihre harte Arbeit würdigen und all das wiederspiegeln soll, was hinter unseren Garnen steckt. Deshalb nennen wir unser Unternehmen LANERAS, als Erinnerung an die Orte, von denen wir unsere Wolle (Lana) in Uruguay beziehen."

Quelle: www.wollboerse.de

Achtung: bei handgefärbter Wolle kann es immer wieder zu Farbabweichungen kommen. Es empfiehlt sich daher genügend Wolle für ein geplantes Projekt zu berechnen.

Entsprechend stimmen die gezeigten Farbbilder auch nicht immer einszueins überein.

 

 

Alma

Material: 100% Merino

Lauflänge: 217m / 100g

Nadelstärke 3.5 - 4.5

Maschenprobe: 18-26M auf 10 cm

 

Gemäss Hersteller kann die Wolle im Handwaschgang der Maschine gewaschen werden; sie schreiben aber auch, dass Handwäsche bevorzugt werden sollte.

Barefoot

Material: 100% Wolle vom Polwarth aus Uruguay

Lauflänge: 365m / 100g

Nadelstärke 3.25 - 3.75

Maschenprobe: 27 - 36M auf 10 cm

Maschinenwaschbar: Die Wolle ist Superwash behandelt und kann bei 30% im Wollwaschgang gewaschen werden

IMG_1327.jpg